BSDEX Börsenplattform – BSDEX Erfahrungen 2022

BSDEX Börsenplattform – BSDEX Erfahrungen 2022

Die BSDEX oder Börse Stuttgart Digital Exchange* ist ein Handelsplatz für digitale Vermögenswerte. Die Besonderheit: Hinter der App mit den niedrigen Gebühren steht die Börse Stuttgart und damit ein vertrauenswürdiger Partner. Besonders geachtet wird auf Seriosität und Übersichtlichkeit. In diesem Artikel kannst du mehr über die App, die Gebühren und das Angebot erfahren. 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Angeboten werden aktuell 5 Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin, Bitcoin Cash
  • Gehandelt wird mit professionellen Funktionen: Market, Limit und Stop-Order
  • Niedrige Kosten: Es fallen ausschließlich Transaktionsgebühren ab 0,2% an
  • Sitz in Deutschland: Die BSDEX gehört zur Gruppe der Börse Stuttgart und ist durch die BaFin reguliert, was für hohe Sicherheitsstandards sorgt
  • Neben Desktopversion ebenso auf dem Smartphone als App verfügbar

Was ist die BSDEX und wie steht sie in Zusammenhang mit der Börse Stuttgart?

Die Börse Stuttgart wurde im Jahr 1861 gegründet und ist der drittgrößte deutsche Handelsplatz für Wertpapiere. Sie steckt hinter der Plattform der BSDEX (Börse Stuttgart Digital Exchange). Vergleicht man im gesamten europäischen Raum, nimmt sie den achten Rang ein. Das Handelsvolumen in allen Anlageklassen betrug im Jahr 2020 111 Milliarden Euro

BSDEX: Neue Krypto-Plattform

Die Börse Stuttgart und die BSDEX* stehen unter dem Dach der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse GmbH. Investoren ist es derzeit möglich, 5 Kryptowährungen zu handeln: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und Bitcoin Cash. Das derzeitige Angebot ist eher auf Anfänger ausgerichtet, soll aber laut BSDEX in Zukunft erweitert werden. Derzeit werden kleinere Kryptowährungen wie beispielsweise Dogecoin nicht angeboten. 

Geschichte der BSDEX: Das hat sich bis heute getan!

Im Dezember 2019 wurde die BSDEX gegründet und ist die zweite App aus dem Hause der Börse Stuttgart. Die Börse Stuttgart Digital Exchange ist der erste regulierte deutsche Handelsplatz für den Tausch von Kryptowährungen. Die EUWAX AG ist für die Erhöhung der Liquidität verantwortlich und ist auch ein regulierter Finanzdienstleister. Das bisher kleine Angebot an Kryptowährungen lässt sich auf das junge Alter der App zurückführen.

Das Portfolio der BSDEX

Erhältlich sind folgende 5 Kryptowährungen:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Ripple
  • Litecoin
  • Bitcoin Cash

Die BSDEX möchte ihr Angebot im Portfolio zukünftig um weitere Kryptowährungen ergänzen, da sich das jetzige Angebot eher an Anfänger richtet und randständige und kleinere Kryptowährungen völlig außer Acht lässt. Unklar ist der Zeitpunkt, an dem die Währungen ins Angebot genommen werden. 

Die BSDEX-App

Die App der BSDEX * ist sowohl für iOS und Android als auch als Web-Interface verfügbar. Das Design ist übersichtlich und leicht verständlich. Die Registrierung erfolgt mittels IDnow, welches ebenfalls ein deutscher Dienstleister ist. Im Praxistest konnte die Videoidentifikation nach kurzer Wartezeit in wenigen Minuten von einem Bearbeiter erledigt werden. 

Fehlt nur noch das Geld zum Traden. Die Einzahlung bei der BSDEX ist leider wenig flexibel. Zwar gibt es keinen Mindestbetrag, dennoch wird ausschließlich die klassische Methode der Banküberweisung angeboten. Konkurrenten bieten zusätzlich Kreditkarte oder Überweisung mit PayPal an. Auch daran möchte die BSDEX* zukünftig arbeiten und dem Anleger mehr Vielfalt anbieten. 

Der Support ist zuverlässig und leicht erreichbar. Per E-Mail lässt sich Kontakt aufbauen, die Mitarbeiter reagieren freundlich und kompetent. Ein Live-Chat wird bisher nicht angeboten, ist aufgrund der kurzen Antwortzeit aber auch nicht nötig. 

Eine gute Nachricht:

Bei einer Online-Überweisung, die zur Mittagszeit angeordnet wurde, dauert es nur ca. drei Stunden, bis das Geld auf dem Verrechnungskonto eingezahlt ist. Die Mitarbeiter der BSDEX antworten auf positive und negative Rückmeldungen im Google Playstore und im App Store. 

So kannst du bei der BSDEX investieren: Geldeinzahlung, Sparpläne und Auszahlung

  • Die Registrierung kann auf der Homepage oder über die App erledigt werden. 
  • Nach einer erfolgreichen Registrierung erhältst du eine Bestätigungsmail.
  • Vor dem Start mit dem Handel von Kryptowährungen, ist eine einmalige Verifikation der Identität notwendig. Dies erfolgt via Online-Ident.

Geld einzahlen

Einzahlungsvorgang: Bei der BSDEX muss zunächst ein Referenzkonto angegeben werden. Dabei ist zu beachten, dass der angegebene Name mit dem Ausweisdokument übereinstimmen muss, was bei der ID-Überprüfung getestet wird. Das auserwählte Konto dient als Ein- und Auszahlungskonto. Transaktionen mit anderen Konten sind nicht möglich.

Anschließend erfolgt die Einzahlung eines beliebigen Geldbetrags. Die Einzahlung erfolgt kostenlos. Danach kann mit dem Traden begonnen werden. Das Konto für den Handel wird bei der Solarisbank angelegt. 

Einzahlungsmethode: Die Einzahlung mittels SEPA-Überweisung auf das Guthabenkonto der BSDEX ist kostenlos. Die Dauer beträgt bis zu drei Tagen. Im Moment gibt es keinen schnellere Zahlungsmöglichkeiten. Weitere Möglichkeiten, um Zahlungen zu tätigen, sind laut BSDEX bereits in Planung. 

Einzahlungsbeschränkungen: Es gibt Einschränkungen von bis 20.000 Euro pro Überweisung und bis 200.000 Euro im Kalendermonat. Neben der Währung Euro ist es auch möglich, Kryptowährungen einzuzahlen. Anders als bei anderen Anbietern verläuft dies kostenlos und kundenfreundlich. 

Coins traden bei BSDEX

Der Kauf der Kryptowährungen funktioniert einfach und übersichtlich. Derzeit gibt es nur eine eingeschränkte Auswahl an Währungen, vier Coins und Bitcoin-Cash werden angeboten.  

Während der eigentlichen Kaufoption kann zwischen Market-Order und Limit-Order gewählt werden: 

  • die Option der Market-Order kommt dabei sofort zum aktuellen Kurs zustande
  • die Option der Limit-Order wird erst ausgeführt, sobald der Kurs den gewünschten oder einen noch besseren Wert erreicht hat
  • Für die Zukunft sind weitere Ordertypen geplant. Genauere Informationen oder einen bestimmten Zeitpunkt gibt es bisher nicht. 

Gut zu wissen:

Derzeit umfasst das Angebot der BSDEX keine Sparpläne. Möglich sind nur Einmal-Einzahlungen.

Geld auszahlen

Unter dem Punkt Wallet erhalten Investoren einen aktuellen Überblick über ihr Guthaben und ihr Krypto-Vermögen. Unter dieser Option lassen sich ebenfalls Auszahlungen tätigen. 

  • Wie bei der Einzahlung ist auch die Auszahlung nur per Sepa-Überweisung möglich.
  • Für die Auszahlung fallen keine Gebühren an.

Achtung:

Die Auszahlungsdauer beträgt bis zu drei Tage.

Sicherheiten und Risiken der BSDEX

Grundsätzlich legt die BSDEX * viel Wert auf Datensicherheit. Der Serverstandort befindet sich in Deutschland. Die blocknox GmbH kümmert sich um die treuhänderische Aufbewahrung der Coins. Auch die Solarisbank ist Partner. Die Bank sowie deren Regulierungen durch die Europäische Zentralbank und die BaFin sprechen für die Seriosität. Ein weiteres Indiz für Sicherheit ist die verschlüsselte Webseite mit https. Eine Einlagensicherung gibt es jedoch nur für das Geldguthaben, nicht aber für die digitalen Vermögenswerte. 

Gut zu wissen:

Die Daten werden in verschlüsselter Form übermittelt und sind vor unberechtigtem Zugriff geschützt. Die BSDEX erfüllt alle regulatorischen Anforderungen in Bezug auf Sicherheit.

Anfallende Gebühren bei der BSDEX im Überblick

Grundsätzlich sind die Kosten der BSDEX * gering. Auch der Handel mit kleinen Beträgen lohnt sich, da kaum Kosten entstehen. Der Preis einer Order beläuft sich auf maximal 0,35 Prozent des Volumens, mindestens jedoch einen Cent.

Alle anderen Punkte sind kostenlos, auch die Ein- und Auszahlungen über die Wallets bis zum Verrechnungskonto. Die Spreads sind gering. Die Börse Stuttgart bietet eine hohe Liquidität, Transparenz und damit auch geringe „unsichtbare“ Kosten. 

Wie auch bei anderen Banken werden erst Negativzinsen ab einem höheren Betrag auf dem Verrechnungskonto erhoben, auf nicht investiertes Kapital. Die Gebühren richten sich nach der Solarisbank. Dort werden Negativzinsen erst erhoben, wenn das Guthaben 250.000 Euro überschreitet, wobei die Höhe der Negativzinsen nicht bekannt ist. 

Achtung:

Es ist in den meisten Fällen nicht davon auszugehen, dass Kunden über ein Euro-Guthaben über dem Grenzwert von 250.000 Euro verfügen. Wichtig ist auch, dass die maximale Grenze der Einlagensicherung nur bei 100.000 Euro liegt. 

Alle Gebühren der BSDEX im Überblick:

Art der GebührHöhe
Depotführung0 €
Taker-Order0,35 % 
Maker-Order0,20 %
Mindestordervolumen0,00 €
Maximumordergebühr0,00 €
Mindestordergebühr0,00 €

BSDEX und Steuern 

Gewinne durch Bitcoin gelten juristisch als „privates Veräußerungsgeschäft“. Somit gibt es eine Spekulationsfrist von einem Jahr. Wer also mindestens ein Jahr abwartet, muss seine Gewinne nicht versteuern, das Gleiche gilt für Umsätze mit anderen Kryptowährungen.

Zusätzlich gibt es einen Freibetrag für private Veräußerungsgeschäfte. Dieser gilt, wenn die Kryptowährung unter einem Jahr gehalten wird. Der Betrag liegt bei 600 Euro pro Jahr. 

Achtung:

Alles rund um Steuern, muss man bei der BSDEX selbst in die Hand nehmen. Man kann nicht einfach einen Freistellungsauftrag einrichten, wie es im Aktienbereich funktioniert. Wer Kryptowährungen in weniger als einem Jahr weiterverkauft, muss dies in seiner Steuererklärung geltend machen.

Zu diesem Zweck bietet die BSDEX eine Übersicht an, die bei der Steuererklärung verwendet werden kann. Aufgelistet werden sämtliche An- und Verkäufe, sowie Ein- und Auszahlungen. Die Transaktionshistorie kann leicht heruntergeladen und der Steuer beigelegt werden. 

Vorteile BSDEX

  • Registrierung erfolgt schnell und simpel
  • Gebührenfreies Verrechnungskonto
  • Sehr guter Kundensupport, leicht erreichbar über E-Mail
  • Transparente Gebühren der BSDEX ohne versteckte Kosten
  • Günstige Entgelte zwischen 0,2 – 0,35 Prozent
  • Übersichtliches Orderbuch bietet Transparenz
  • Die Börse Stuttgart bringt Erfahrung mit
  • Seriosität der Digital Exchange Börse Stuttgart
  • Hoher Datenschutz eines deutschen Anbieters
  • Kostenlose Ein- und Auszahlungen in Euro und BTC

Nachteile BSDEX

  • Kein Margin-Trading vorhanden
  • Langer Prozess, bis die Coins versendet sind
  • Kein Demokonto
  • Angebot an Kryptowährungen noch eingeschränkt

Meine BSDEX Erfahrungen

Den Anmeldeprozess bei einer Börse habe ich noch nie so einfach erlebt, wie bei der BSDEX *. Gerade das leicht verständliche und übersichtliche Design der Benutzeroberfläche kann positiv hervorstechen. Die Plattform ist damit gut geeignet für Anfänger. 

Eine positive Überraschung waren ebenfalls die niedrigen Gebühren und die kostenlose Auszahlung der Bitcoins. Im Vergleich zu anderen Plattformen schneidet die BSDEX* hier besonders gut ab. 

Ein negativer Punkt aus meiner Sicht ist das bisher geringe Angebot an Kryptowährungen, da derzeit nur fünf unterschiedliche Währungen handelbar sind. Dennoch ist es positiv zu erwähnen, dass die Plattform bereits eine Vergrößerung des Angebots angekündigt hat. 

Fazit: Die perfekte Plattform für Anfänger und langfristige Investoren 

Die Plattform BSDEX zeichnet sich durch Vorteile wie die hohen Sicherheitsmaßnahmen aus. Die App ist einfach, übersichtlich und leicht zu bedienen. Zusätzlich sind die Kosten gering, auch wenn mit nur kleinen Handelsbeträgen gearbeitet wird. Gerade für Anfänger ist die BSDEX eine ideale Plattform. 

Wünschenswert dagegen wären weitere Zahlungsoptionen wie beispielsweise PayPal, um die Flexibilität zu steigern. Erfahrene Trader und Spekulanten vermissen vermutlich ein breiteres Angebot an Kryptowährungen. Allerdings hat die Plattform bereits angekündigt, ihr Portfolio zu erweitern

BSDEX: Von der Kontoeröffnung bis zum Traden mit Kryptowährungen

Die Kontoeröffnung erfolgt entweder auf der Webseite oder in der App. Es muss ein Formular mit den eigenen Daten ausgefüllt werden. Für die Eröffnung muss der verschickte Verifizierungslink in der E-Mail bestätigt werden. Um sich anschließend zu verifizieren, sollte der Personalausweis oder ein ähnliches Dokument bereitgehalten werden. 

Es kommt zu einem kurzen Videochat, um die eigene Identität zu bestätigen. Dieser dauert in der Regel wenige Minuten. Mit einer Überweisung wird das Verrechnungskonto aufgefüllt und anschließend kann eine Kryptowährung gewählt werden. Dazu gehört die Wahl des Ordertypen und die individuelle Menge. 

Welche Alternativen zur BSDEX gibt es?

Name des AnbietersEinzahlungskostenAuszahlungskosten
BSDEX *Nicht vorhandenNicht vorhanden
Kraken *Nicht vorhanden bei Banküberweisung0,09 Euro für Auszahlungen der Fidor Bank
Binance *Nicht vorhanden bei BanküberweisungNicht vorhanden
Nuri *Nicht vorhandenNicht vorhanden
Coinbase *Nicht vorhanden bei Banküberweisung0,15 Euro
eToro *50 Pips EUR > USD5 US-Dollar + 50 Pips USD > EUR
Justtrade *Nicht vorhandenNicht vorhanden
Diese Beiträge könnten Dich interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.